Bild

Grünelande

Grünelande

Grün liegt das land vor meinen füßen

Jeden zentimeter möchte ich begrüßen

Blau strahlt der himmel mir entgegen

Die sonne ist ein fluch und auch ein segen

Rauschend weht der wind voran

Treibt mich weiter auf meiner bahn

Wolken fliegen über mir her

In der ferne liegt das meer

 

Felder wiegen sich im sonnenlicht

In den bächen bricht sich das licht

Leise rauscht es hier im wald

Es ist hier alles nur nicht kalt

 

Gänsehaut vor wohlgefühl

Leichtes beben es wird kühl

Die dämmerung bricht bald herein

Wann werde ich endlich bei dir sein

 

Heiß brennt der asphalt unter den sohlen

Am brunnen geh ich wasser holen

Von ort zu ort führt mich die straße

Es kommt auch mal ne traurige phase

 

Berg auf berg ab es geht weiter

Manchmal traurig oft sehr heiter

Nichts hält länger als für den augenblick

Es gibt hier keinen weg zurück

 

Ganz allein mit meinen gedanken

Möchte ich der welt oft danken

Das sie ist so unsagbar

Freundlich wild und wunderbar

 

Gänsehaut ein wohliger schauer

Das gefühl ist nicht von dauer

Der morgen beginnt mit neuem leben

Ich werde mich wieder dir hingeben

 

31.01.2017 Mir Selbst

100_4046

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s